Rote Ampel für gute Gefühle

Heute wird die Ampel 100 Jahre alt. In allen Medien wird darüber berichtet. Zum Beispiel durch die Tagesschau:

http://www.tagesschau.de/schlusslicht/ampel-102.html

Eine Zahl hat mich besonders beeindruckt. 2 Wochen unseres Lebens sitzen wir im Durchschnitt vor der roten Ampel. Meistens sehr ungeduldig und genervt.

Wer mich kennt, weiß, solche Informationen spornen mich an, eine Alternative zu suchen. Ob ich nun genervt bin oder gut gelaunt, es hilft nichts, ich muss die Zeit vor der roten Ampel warten. Da ist es doch sinnvoll die Zeit für positive Gedanken zu nutzen. Nur wie kommen wir auf positive Gedanken? Sehr schnell geht das mit der Frage, wofür kann ich dankbar sein.

Da gibt es verschiedene Fragen, die ich mir stellen kann:

Wofür bin ich in meinem Leben dankbar?

Wofür bin ich im Moment dankbar?

Wofür danke ich den Menschen, mit denen ich zu tun habe?

Wofür danke ich Menschen aus meiner Vergangenheit?

 

Für mich sehe ich das Wort DANKE demnächst, wenn ich eine rote Ampel sehe.

Danke Ampel

 

 

Dankbarkeit ist eine einfache und sehr wirkungsvolle Möglichkeit den Fokus auf das Positive zu lenken.

Hier noch andere Artikel dazu:

https://praxis-herzerfrischend.de/mit-dankbarkeit-zufriedener-werden/

https://praxis-herzerfrischend.de/mit-der-bohne-zur-dankbarkeit/

https://praxis-herzerfrischend.de/dankbarkeitsbrief/

https://praxis-herzerfrischend.de/der-dankbare-berater/

Bin gespannt, ob jemand mitmacht und über eigene Erfahrungen berichtet.
Viel Spaß und dankbare Gefühle wünsche ich Ihnen.


Kommentare

Rote Ampel für gute Gefühle — 5 Kommentare

  1. Die Vorschläge sind gut,muss ich mir merken.Ich sitze meist mit einem Wischtuch vor der Ampel und versuche,das Auto etwas sauber zu kriegen.Hält bloß nicht lange vor.Oder schaue genervt durch die Gegend.Auch nicht förderlich für die Nerven.Aber statt Rot Danke zu sehen,dass ist zum Nachdenken

  2. Liebe Barbara! Tolle Idee von Dir mit der roten Ampel. Ich stehe gefühlt und auch teilweise wirklich nach einer langen Sicht auf „Grün“ vor „Rot“ wenn ich ankomme. Ich werde Deine Tipps auf eine positivere Sicht mal ausprobieren. Danke!

  3. Pingback: Dankbarkeit - Praxis Herzerfrischend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätige, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast