Herzanker

Manche Ergebnisse im Coaching sind so gut, die müssen festgehalten werden. Hierfür kann ein Anker genutzt werden, der mit dem Ergebnis verknüpft wird. Für die Integration in den Alltag kann der Anker sehr unterstützend sein. Die Klientin oder der Klient können sich das Erarbeitete immer wieder vor Augen führen. Sich mit den guten Gefühlen verbinden.

Für mich lag es nahe, die Form eines Herzens zu wählen, so entstand der Herzanker. Das Erinnern mit dem Herzanker geht ganz praktisch, indem wir das Herz betrachten, anfassen oder erinnern. Dadurch steigen die geankerten Bilder und Gefühle auf oder wir hören eine innere Stimme, die uns unterstützt. So holen wir uns Energie für die Umsetzung dessen, was im Coaching entwickelt wurde.

Die gelerne Töpferin  Marlit Büren stellt für mich diese schönen Anker her. Ich bin ganz begeistert über die Herzanker, die sehr schön geworden sind.

Marlit Büren

Marlit Büren hat ihre Töpferei ganz neu in Haltern eingerichtet. Alles ist noch im Aufbau, erzählte sie mir. Interessierte lädt sie beim Tag der Töpferei am 14. und 15. März jeweils von 10:00 – 18:00 Uhr ein. Dort sind erste Arbeiten zu sehen. Ab dem Sommer wird sie ihr Angebot erweitern.

Marlit Büren
Eltritt 16
45721 Haltern am See
E-Mail: marlit.bueren@gmx.de
besondere Aktionen: Führung, Vordrehen

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätige, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast