Die innere Weisheit in sich selbst nutzen, um leichter durch stressige Situationen zu kommen


Innere Weisheit oder den Kontakt zur inneren Stimmen zu bekommen, das wünschen sich viele.
Kennst du das auch, du ärgerst dich über eine Kleinigkeit. Eigentlich weißt du schon, dass sich dieser Ärger gar nicht lohnt.

Oder du bist enttäuscht von dir, weil du in einer Situation hättest besser oder anders reagieren können. Kein großes Problem, aber es nagt an dir. Immer wieder fällt es dir ein.

Gary Schell stellt eine Übung vor, mit der du diesen Ärger, diese Enttäuschung oder diesen schlechten Zustand ganz leicht bearbeiten kannst. Diese Übung hat er mit mir durchgeführt, wie du im Video sehen kannst. Ich war ärgerlich, weil sich jemand nicht gemeldet hat. Und das, obwohl es abgesprochen war.

Unter dem Video stelle ich dir die einzelnen Schritte des Formats zur Verfügung.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Diedenkweisen

Diedenkweisen sind ein Ausbildungsinstitut für Persönlichkeitsentwicklung, NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren) Coaching und Hypnose.
In diesem Institut unterrichtet neben Gary Schell auch seine Frau Romina Schell.
Dort habe ich einen Teil meiner NLP-Ausbildung gemacht und meine Coach-Ausbildung.
Auch mit Romina habe ich ein Gespräch geführt. Dieses findest du hier. Die Macht der Worte

 

Die innere Weisheit entdecken

Wäre das auch für dich toll, in Situationen, in denen du ein stressiges Gefühl hast oder genervt bist, dieses Gefühl verändern zu können? Um diese Übung mit dir selbst durchzuführen, nehme bitte eine Situation mit einer mittleren Belastung. Das reicht, um erst einmal eine Erfahrung mit dem Format zu machen. Wenn du unsicher bist, melde dich gerne bei mir.
Hier die vier Schritte des Formats:

  1. Finde die stressige Situation oder das stressige Gefühl.
    Nehme Kontakt zu der Situation auf.
    Was siehst du, hörst du, fühlst du, wenn du an die Situation denkst?
    Wo in deinem Körper kannst du das Gefühl wahrnehmen?
    Wenn du das Gefühl einordnen könntest, auf einer Skala von 1 bis 10 wie stark ist jetzt die Belastung?
  2. Denke jetzt an eine liebevolle Situation, ein liebevolles Gefühl.
    Nehme auch Kontakt zu dieser Situation auf.
    Was siehst du, hörst du, fühlst du, wenn du an die Situation denkst?
    Wo in deinem Körper kannst du das Gefühl wahrnehmen?
  3. Frage das liebevolle Gefühl: Hasst du mich?
    Warte die Antwort deines inneren Systems ab. Du wirst eine körperliche Reaktion wahrnehmen.
    Frage das liebevolle Gefühl: Liebst du mich?
    Warte wieder die Antwort deines inneren Systems ab. Welche körperliche Reaktion kannst du jetzt spüren?
    In der Regel wird ein JA wahrgenommen. Wenn du jetzt ein NEIN spürst, hat sich der Verstand eingeschaltet. Nehme das wahr, was es zu fühlen gibt.
    Wie heißt dieser Zustand, dieses Gefühl für dich?
    Diese ist die Innere Stimme oder die innere Weisheit oder einige sagen auch das Göttliche in dir. Dieses innere Gefühl kannst du jederzeit nutzen.
  4. Nehme jetzt Kontakt zur inneren Weisheit auf und vermische das mit der stressigen Situation am Anfang. Lasse die beiden Zustände ineinander fließen.
    Es entsteht etwas Neues. Nehme deine körperlichen Gefühle wahr wie sie sich gerade jetzt zeigen. Lasse dir Zeit.
    Wenn du jetzt an die stressige Situation denkst und anhand der Skala deine jetzige Belastung überprüfst, wie stark ist jetzt die Belastung?

Teile gerne in den Kommentaren deine Erfahrung mit dieser Übung. Sowohl Gary als auch ich sind an deiner Antwort interessiert.

Meditation zur Selbstliebe

Gary hat extra eine kurze Meditation aufgenommen, die du regelmäßig machen kannst, um deine Selbstliebe zu stärken.

Dieses Video ansehen auf YouTube.


Falls du die nächsten Termine und weitere Informationen von mir bekommen möchtest, trage dich gerne in den Newsletter ein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätige, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast