Dankbarkeit

Dankbarkeit ist ein Weg, der uns zufriedener werden lässt. Wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass Dankbarkeit zu einem positiven, ja sogar gesünderen Leben führt.

Machen Sie die Probe und überlegen Sie, wofür Sie in Ihrem Leben dankbar sein können. Auch bei Ihnen funktioniert es, die Zufriedenheit wächst. Der Fokus wird auf das gelenkt, was ich in meinem Leben habe und nicht auf das, was mir fehlt.

Martin Seligman, der Entwickler der positiven Psychologie schreibt in seinem Buch „Flourish – wie Menschen aufblühen“: Dankbarkeit kann ihr Leben glücklicher und befriedigender machen. Wenn wir Dankbarkeit empfinden, ziehen wir Nutzen aus der angenehmen Erinnerung an das positive Ereignis in unserem Leben.“

Robert Emmons schreibt dazu: „Dankbarkeit ist das Gefühl des Staunens, des Dankbar-Seins und der Feier des Lebens.“

Mit einem Video möchte ich Sie einladen, das Gefühl der Dankbarkeit zu steigern.

Häufig empfehle ich im Coaching ein Dankbarkeitsbuch zu schreiben. Abends vor dem Schlafen gehen den Tag noch einmal Revue passieren zu lassen unter dem Aspekt, wofür kann ich heute dankbar sein. Das können auch kleine Momente sein. Durch die Dankbarkeit lassen wir sie größer werden, dadurch steigern wir die Zufriedenheit und das Wohlbefinden. Für meine Klienten habe ich ein Heft entwickelt, in dem sie ihre Momente, an die sie sich erinnern wollen, aufschreiben können.

Mir persönlich ist die Dankbarkeit sehr wichtig geworden, da ich bei mir und auch bei anderen festgestellt habe, wie wirksam dieses Gefühl ist. Deshalb werde ich auch in diesem Jahr in der Adventszeit sehr intensiv die Dankbarkeit in den Fokus nehmen. Machen Sie doch mit!

Weiter Blockartikel zum Thema Dankbarkeit finden Sie hier:

Rote Ampel für gute Gefühle

Der dankbare Berater

Dankbarkeitsbrief

Mit der Bohne zur Dankbarkeit

Mit Dankbarkeit zufriedener werden

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Dankbarkeit gemacht?

 


Kommentare

Dankbarkeit — 2 Kommentare

  1. Für mich ist Dankbarkeit ein beglückendes Gefühl, das ich jeden Tag empfinde. Das fängt schon morgens an, wenn ich die Sonne aufgehen sehe, oder wenn es gerade aufhört zu regnen, wenn ich mit meinem Hund spazieren gehe. Es gibt so viele Dinge für die man dankbar sein kann, man muss sie nur bewusst wahrnehmen. Seit ich das kann, fühle ich mich definitiv glücklicher und kann dieses Glück auch gut mit anderen teilen und das ist auch etwas wofür ich dankbar bin: dass ich immer wieder Menschen begegne, die ähnlich denken wie ich und die mir neue Aspekte und Denkanregungen für meinen Lebensweg zeigen so wie dieser monatliche Newsletter. Danke!

  2. Pingback: Ein Licht für mehr Dankbarkeit - Praxis Herzerfrischend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätige, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast