Berührungen helfen bei der Reduzierung von Stress, Maya de Vries

Gesünder durch Berührungen und auch durch das Berühren von sich selbst. Was dabei im Körper passiert erläutert Maya de Vries in diesem Coaching Tipp. Es geht um eine Übung zur Reduzierung von Stress, einer guten Selbstbeziehung und zur Stärkung des Immunsystems. Dies alles passiert im Körper, wenn wir berührt werden und auch, wenn wir uns selbst berühren.

Maya de Vries

Der heutige Tipp kommt von Maya de Vries. Sie ist Trainerin für die Trauma Buster Technique (TBT) und bietet Fortbildungen zum Emotional Freedom Techniques, Klopfakupressur (EFT) an. Bei ihr habe ich die Trauma Buster Technique gelernt. Danke Maya für dieses tolle Seminar ich kann es sehr empfehlen.
Hier findest du ihre Homepage.

Berührungen

Es geht mit Berührungen. Sie sind so wichtig. Und manchmal in diesen Coronazeiten nicht so möglich, wie zu anderen Zeiten.
Sanftes streicheln aktiviert im Körper spezielle Nervenbahnen. Im Gehirn führt das zur Freisetzung des Hormons Oxitocin, dem Bindungshormon. Gleichzeitig werden Stresshormone abgebaut. Die Atmung und der Herzschlag verlangsamen sich. Das stärkt auch das Immunsystem. Besonders effektiv sind langsame und sanfte Berührungen.

In diesem Video stellt Maya eine Übung vor, wie wir in Zeiten von Corona-Krise und Kontaktverbot, uns selbst diese Berührung geben können.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Weitere Coaching Tipps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätige, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast